Recht, Sicherheit und Ordnung

Zebrastreifen durch Durchfahrtsdörfer

Sehr geehrte Herrschaften der Stadt Braunschweig,

Kürzlich fiel erneut eine Ampel (häufig ist es die einzige Ampel) in einer Durchfahrtsstraße in einem kleinen Ort aus. Eine junge Mutter mit Säugling im Kinderwagen, versuchte die Straße zu überqueren. Bedauerlicherweise vergebens, weil sich NIEMAND DAZU BEREIT ERKLÄRTE, DIE JUNGE FRAU MIT KIND die Straße überqueren zu lassen. Und das in einem kleinen Ort, durch den Tag täglich mehr Autos fahren, als Leute überhaupt wohnen.

Ich spreche mich mit diesem Vorschlag für Zebrastreifen durch Durchfahrtsorte, wie Ölper, Watenbüttel, sowie weitere Ortschaften aus.

Es müssen nicht gleich 10 Zebrastreifen pro Ortschaft sein. Aber einer sollte ja wohl machbar sein. Ebenso wie eine Verkehrsinsel.

Denn es kann nicht sein, dass die junge Frau mehrfach warten musste, sich selbst - dank idiotischer Feierabendraser - und Ihr Kind in Gefahr bringt, um nahe einem Bussteig die Straße überqueren zu müssen!

Ich denke jene Beschwerde sollte Einklang finden und es sollte für solch Angelegenheiten Abhilfe geschaffen werden. Gerade wenn die Ampelanlagen defekt sind, müssen faire Bedingungen für alle Verkehrsteilnehmer geschaffen werden.
Denn nochmals: durch kleine Orte laufen bei weitem nicht so viele Fußgänger über die Straße, als Autos diese durchfahren.

Danke, gut!

Bearbeitungshinweis: 
1) Liebe/r Ideengeber/in, vielen Dank für Ihre eingereichte Idee. Bitte denken Sie daran, dass Sie für die Unterstützung der Idee werben müssen und auch Ihre eigene Idee unterstützen können. Bitte beachten Sie, dass lediglich registrierte Nutzer eine Idee unterstützen können. Wenn Sie sich registriert haben, erscheint über dem Unterstützerbalken die Fläche "Idee unterstützen". Ein Kommentar unter der Idee wird nicht als Unterstützung gewertet. Sie haben zahlreiche Möglichkeiten für die Unterstützung Ihrer Idee zu werben. Teilen Sie Ihre Idee z. B. bei Facebook, Twitter oder informieren Sie Verwandte und Bekannte per E- Mail. Diese Funktionen räumt Ihnen die Ideenplattform als Möglichkeit der Werbung für Ihre Idee ein. Bei einer haushaltswirksamen Idee müssen mindestens 50 Unterstützerinnen und Unterstützer auf dem Portal gefunden werden. Ist dies der Fall, wird sie durch die zuständigen Fachbereiche inhaltlich geprüft und - soweit erforderlich - den politischen Gremien zur Entscheidung zugeleitet. Wie bereits erwähnt, ist eine Registrierung zur Unterstützung von Ideen zwingend notwendig. Hierfür müssen Sie lediglich einen Benutzernamen wählen, eine E-Mail-Adresse angeben und sich ein Passwort überlegen. Sollten noch Unklarheiten bestehen oder Sie Hilfe benötigen, steht Ihnen das Ideen- und Beschwerdemanagement unter der Rufnummer: 0531 470-3000 gern zur Verfügung. 2) Die Idee hat die erforderliche Mindestunterstützeranzahl nicht erreicht.