Vorheriger Vorschlag

Viel zu laute Laubsauger abschaffen - es gibt mittlerweile geräuscharme Laubsauger!!!

In den Wohngebieten sind diese Laubsauger eine Zumutung. Ein Federbesen täte es auch oder eben geräuscharme Laubsauger, die es mittlerweile gibt.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Kling-Klang-Pfad Westpark - ein akustischer Erlebnispfad

In vielen Städten gibt es Klangparks und Klangpfäde, die von den Besuchern akustisch erkundet werden können.

weiterlesen
Stadtgrün und Umwelt

Wer möchte in der Wüste wohnen?? Bienen nicht so...

Unter den Bäumen vor unserer Haustür habe ich angefangen, Blumen aus dem Garten unter die Kastanien zu pflanzen. Die haben noch nicht geblüht und waren wohl eher für Unkraut befunden worden, denn einige Tage später kamen fleißige Herren der Stadt (die ich nicht persönlich kritisieren möchte- machen nur ihre Arbeit) und haben alles Unkraut inklusive Blumen beseitigt.
Ich dachte, Braunschweig möchte "bienenfreundlich" werden. Ich möchte entweder, dass dort
a) selber angepflanzt wird, oder
b) Löwenzahn (sehr fein für Bienen) stehen gelassen wird, auch wenn es dann nicht mehr so schön ordentlich aussieht oder
c) eine Möglichkeit für Anwohner bekannt gegeben wird, zu kennzeichnen, dass man sich um den kleinen Abschnitt vor seinem Haus mit Blumen selber kümmern möchte. Einen Zaun wird man ja nicht aufstellen dürfen. Ein Schild am Zaun??

Kommentare

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Ich finde sehr gut ,das hier Eigeninitiative ergriffen wird !!
Da kann man doch vom Stadtgartenamt ein mitdenken erwarten oder die Mitarbeiter dahingehend informieren und schulen .
In der Stadt gibt es viele Flächen die für Insekten bepflanzt werden können und das so das die Pflege nicht mehr Arbeit macht.