Vorheriger Vorschlag

Workout Station (Calisthenics)

Im Neubaugebiet Lamme und näherer Umgebung gibt es viele Jugendliche und Erwachsene mit sportlicher Begeisterung. Dieser kann man bis jetzt in freier Natur jedoch schwierig nachgehen.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Gründung eines überregionalen Tauschmarkts mit angeschlossenem Recyclin- und Weiterverwertungszentrum

FairKauf und Second Hand Läden gibt es schon in Braunschweig.

weiterlesen
Soziales, Jugend und Gesundheit

Vorteile und Vergünstigungen/ Ermäßigungen Juleica-InhaberInnen

Um Jugendleiter zu unterstützen Vergünstigungen in Bereichen anbieten. Zum Beispiel gibt es in bestimmten Läden Rabatt, in anderen Städten können Jugendleiter kostenlos ins Schwimmbad. Kino oder ähnliches. Auch die öffentlichen Verkehrsmittel können meist kostenlos genutzt werden. Das sollte, um das Engagement der Jugendleiter auch in Braunschweig zu stärken, unterstützt werden und auch öffentlich präsentiert werden.

Weitere Ideen wären: Rabatt bei Idee oder anderen Kreativläden, um Materialien für die Gruppen zu Kaufen. Auch ein Rabatt bei T-Shirt- Druckereien, wo man sich Gruppen-t-shirts erstellen kann, wäre sinnvoll. Es gibt noch viele weitere Ideen, siehe auf www.juleica.de

Bearbeitungshinweis: 
Die erforderliche Mindestunterstützeranzahl wurde nicht erreicht.

Kommentare

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Finde ich absolut wichtig! jeder erinnert sich an die Jugendfreizeiten von früher, die immer super geführt waren und dies meist ehrenamtlich. das muss man weiter unterstützen und vor allem heutzutage! Den öffentlichen Nahverkehr frei zu nutzen sollte schon drin sein, da die Jugendlichen Leiter sicherlich Bus und Bahn nutzen, um zu Gruppenstunden zu fahren. Außerdem sollte es in Läden, vor allem Bastelläden Rabatt geben! Kein Wunder wenn sich Jugendliche nicht mehr engagieren, wenn sie auch nicht unterstützt werden.

Busfahren frei sollte wirklich drin sein. Mein Kind geht in eine ehrenamtlich geleitete Jugendgruppe, und es macht ihm immer sehr viel Spaß! Ich unterstütze diesen Vorschlag zu Hundertprozent!

Ich stehe dieser Idee etwas skeptisch gegenüber.

Warum gerade für Jugendleiter/-innen? Es gibt noch jede Menge anderer Ehrenamtlich tätige Personen.
Warum sollen Stadteigene Betriebe auf Einnahmen verzichten bzw. die Stadt die Kosten hierfür übernehmen (z. B. Fahrentgelte oder Eintrittskarten bezahlen)?
Wie soll die Stadt bewirken, dass Rabatte bei privaten Firmen gewährt wird, ohne selbst die Kosten dafür zu übernehmen?

Um ihre Idee zu verwirklichen, gehen sie selbst in die Geschäfte / Kinos / Badeanstalten etc. und verhandeln einen Rabatt für Inhaber/-innen der Jugendleiterkarte. Bei einigen Geschäften können sie sicherlich einen Rabatt erwirken, wenn ein gewisser zusätzlicher Umsatz in Aussicht gestellt wird. Für das bedrucken von T-Shirts, ab einer gewissen Stückzahl, wird sicherlich auch ein Mengenrabatt gewährt. Einige Firmen Arbeiten auch kostenlos gegen eine Spendenbescheinigung (Gemeinnützigkeit der Organisation vorausgesetzt).

Ich kann mich noch daran erinnern, dass ein Burger-Restaurant an der Abfahrt Lehre-/Wendhausen 10%-Rabatt gewährt hat, wenn man als ehrenamtlicher Mitarbeiter von Hilfsorganisationen (Uniform / Ausweis / Mündlich) dort etwas bestellt hat.

Hierbei handelt es sich aber um eine reine Nettigkeit der Firmen bzw. um individuelle Vereinbarungen, worauf die Stadt Braunschweig keinen Einfluss hat.