Vorheriger Vorschlag

Hundeverbotsschild Bolzplatz auf Sichthöhe Karlsbrunner Str.

Der Bolzplatz Karlsbrunner Straße ist voller Hundekot.
Leider sind es immer wieder die gleichen Hundebesitzer, die mit ihren Hunden auf den Sportplatz gehen und das Geschäft ihrer Vierbeiner nicht entsorgen.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Zebrastreifen Saarbrückener Str./St. Wendel Str.

Hallo,
leider halten die Autofahrer oft nicht an diesem Zebrastreifen. Auch wenn (Schul-)Kinder ihn überqueren wollen.
Vielleicht bringen zusätzliche Hinweisschilder oder Kontrollen (Blitzer?) Erfolg.

weiterlesen
Stadtgrün und Umwelt

Städtische Schotterbeete begrünen!

MIt Interesse habe ich die Diskussion um "Schottergärten" und deren mögliche Begrünung in der Presse verfolgt. Ich begrüße diese Maßnahmen ausdrücklich und finde es traurig, dass immer mehr Grün aus profanen Gründen der Bequemlichkeit und Kostenersparnis wegfällt oder -fast noch schlimmer- gar nicht erst angelegt wird!
Die Stadt Braunschweig sollte hier mit gutem Vorbild vorangehen! Die erst vor wenigen Jahren im Zuge des Neubaus der Büchnerstraße angelegten Beete von insgesamt etwa 40...50 m² sind mittlerweile ziemlich verwahrlost und sollten ordendlich begrünt und gepflegt werden! Der Straßenzug befindet sich in unmittelbarer Nähe zu Ringleisweg und Kletterzentrum, sowie zum KufA-Haus und zum Westand. Sie wird von vielen Gästen aus Braunschweig und Umgebung auf dem Weg zwischen dem Parkplatz und den dortigen Veranstaltungen passiert. Wer das dann so sieht, kann das Ansinnen der Stadt Braunschweig, ihre Bürger zur Umgestaltung privater Schottergärten zu bewegen bzw. solche nicht weiter anzulegen eigentlich nicht mehr wirklich ernst nehmen.

Ich schlage vor, diese und auch andere, gleich gestaltete Grünflächen ("Baumscheiben") in der Stadt ordentlich zu begrünen und so einen Beitrag zur Attraktivität von Straßen, für ein gutes Mikroklima und als Vorbild für den Klimaschutz zu leisten!

Bearbeitungshinweis: 
1) Liebe/r Ideengeber/in, vielen Dank für Ihre eingereichte Idee. Bitte denken Sie daran, dass Sie für die Unterstützung der Idee werben müssen und auch Ihre eigene Idee unterstützen können. Bitte beachten Sie, dass lediglich registrierte Nutzer eine Idee unterstützen können. Wenn Sie sich registriert haben, erscheint über dem Unterstützerbalken die Fläche "Idee unterstützen". Ein Kommentar unter der Idee wird nicht als Unterstützung gewertet. Sie haben zahlreiche Möglichkeiten für die Unterstützung Ihrer Idee zu werben. Teilen Sie Ihre Idee z. B. bei Facebook, Twitter oder informieren Sie Verwandte und Bekannte per E- Mail. Diese Funktionen räumt Ihnen die Ideenplattform als Möglichkeit der Werbung für Ihre Idee ein. Bei einer haushaltswirksamen Idee müssen mindestens 50 Unterstützerinnen und Unterstützer auf dem Portal gefunden werden. Ist dies der Fall, wird sie durch die zuständigen Fachbereiche inhaltlich geprüft und - soweit erforderlich - den politischen Gremien zur Entscheidung zugeleitet. Wie bereits erwähnt, ist eine Registrierung zur Unterstützung von Ideen zwingend notwendig. Hierfür müssen Sie lediglich einen Benutzernamen wählen, eine E-Mail-Adresse angeben und sich ein Passwort überlegen. Sollten noch Unklarheiten bestehen oder Sie Hilfe benötigen, steht Ihnen das Ideen- und Beschwerdemanagement unter der Rufnummer: 0531 470-3000 gern zur Verfügung. 2) 05.05.2020 - Die Idee hat die erforderliche Mindestunterstützeranzahl nicht erreicht.

Kommentare

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

M. E. sollten die Baumscheiben dauerhaft und pflegeleicht mit Heckenpflanzen begrünt werden. Es bietet sich z. B. die immergrüne Heckenmyrthe 'Maigrün' (Lonicera nitida) an. Maigrün ist anspruchslos an den Boden,gedeit im Schatten wie in der Sonne, bildet sich bodendeckend aus und lässt sich mit der Heckenschere in Form schneiden, so dass zur Pflege keine besondere Qualifikation erforderlich ist. Pfelgeintervall nach Etablierung ein- bis zweimal jährlich. Durch die Bodendeckung wird Wildkrautentwicklung unterdrückt, durch die Heckenausbildung wird Hundekot vermieden, ebenso das Befahren/Beparken mit Kfz.

Ein weiterer frisch angelegter (städischer?) "Schottergarten" befindet sich am Ringgleis zwischen Mittelweg und Nordbahnhof. Sieht wirklich nicht schön aus ...

Danke,
ich hatte letztes Jahr hier sowas reingestellt und mir wurde von der Stadt gesagt, ich könne das selber begrünen. Nun waren wieder die Gärtner da und haben fast alles entfernt, was ich Stück für Stück aus meinem Garten dorthin gesetzt habe.