Vorheriger Vorschlag

Abfalleimer

Es wäre sehr schön, wenn an der Straße Osterholzweg gegenüber den Entsorgungstonnen ein Abfalleimer aufgestellt werden könnte. Da dort viele Hundebesitzer entlang kommen und die Tüten entsorgen könnten.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Gassi-Beutel - Schluss mit schmutzigen Geschäften!

Vielleicht kann sich die Stadt BS ein Beispiel an Hamburg nehmen:

https://www.stadtreinigung.hamburg/privatkunden/gassibeutel.html

weiterlesen
Soziales, Jugend und Gesundheit

Re-evaluierung Bienroder See Badeerlaubnis

Ich weiß, dass es in der Vergangenheit der Bienroder Teich keine Badeerlaubnis bekommen hat, weil einerseits Gefahr durch Hindernisse im Wasser und andererseits Probleme mit Anglern befürchtet werden.

Ich bitte die Stadt, sich das wirklich nochmal genauer anzuschauen. Die Sommer werden immer heißer, die Menschen haben immer mehr Probleme, Abkühlung zu finden. Der Heidbergsee ist völlig überfüllt, der Tankumsee war letztes Wochenende so überfüllt, dass die Polizei den Verkehr regeln musste und es zu Pöbeleien kam. Es geht so einfach nicht mehr weiter. Und sagt jetzt bloß nicht, dass ja dieses Jahr schon das Baden in Heidbergsee erlaubt wurde - dass ist eine Farce, da das sowieso schon faktisch ein offizieller Badesee war.

Man könnte den Biedroder See von Tauchern untersuchen lassen, und schauen, wo wirklich Gefahr lauert und evtl. Teile bergen, oder nur ungefährliche Abschnitte zum Baden freigeben (Ist ja auch am Heidbergsee der Fall). Für die Angler täte mir das zwar Leid, ich bin selber Angler, aber leider müsste dann das Hobby weniger den Bedürfnissen vieler weichen.

Bearbeitungshinweis: 
1) Liebe/r Ideengeber/in, vielen Dank für Ihre eingereichte Idee. Bitte denken Sie daran, dass Sie für die Unterstützung der Idee werben müssen und auch Ihre eigene Idee unterstützen können. Bitte beachten Sie, dass lediglich registrierte Nutzer eine Idee unterstützen können. Wenn Sie sich registriert haben, erscheint über dem Unterstützerbalken die Fläche "Idee unterstützen". Ein Kommentar unter der Idee wird nicht als Unterstützung gewertet. Sie haben zahlreiche Möglichkeiten für die Unterstützung Ihrer Idee zu werben. Teilen Sie Ihre Idee z. B. bei Facebook, Twitter oder informieren Sie Verwandte und Bekannte per E- Mail. Diese Funktionen räumt Ihnen die Ideenplattform als Möglichkeit der Werbung für Ihre Idee ein. Bei einer haushaltswirksamen Idee müssen mindestens 50 Unterstützerinnen und Unterstützer auf dem Portal gefunden werden. Ist dies der Fall, wird sie durch die zuständigen Fachbereiche inhaltlich geprüft und - soweit erforderlich - den politischen Gremien zur Entscheidung zugeleitet. Wie bereits erwähnt, ist eine Registrierung zur Unterstützung von Ideen zwingend notwendig. Hierfür müssen Sie lediglich einen Benutzernamen wählen, eine E-Mail-Adresse angeben und sich ein Passwort überlegen. Sollten noch Unklarheiten bestehen oder Sie Hilfe benötigen, steht Ihnen das Ideen- und Beschwerdemanagement unter der Rufnummer: 0531 470-3000 gern zur Verfügung. 2) 06.10.2020 - Die Idee hat die erforderliche Mindestunterstützeranzahl nicht erreicht.

Kommentare

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Beton- und Stahlteile bergen und dabei noch auf giftige Stoffe achten, die aufgewühlt werden können ist nicht ganz einfach.

Einfacher wäre es dann einen neuen See auszubaggern und dieses gleich als Badesee anzulegen. Vorausgesetzt, die Bedingungen stimmen und behördliche Genehmigungen liegen vor. Aber auch hierbei sind die kosten nicht zu unterschätzen und Einnahmen sind dann auch nicht vorhanden.

Ich denke, soetwas kann nur von einem privaten Spender (nicht Investor) zur Verfügung gestellt werden.