Vorheriger Vorschlag

Mülleimer auf dem Fussweg an der Oker zwischen Stöckheim und Leiferde

Als Hundebesitzerin, die die Hinterlassenschaften ihres Vierbeiners immer einsammelt, ist mir nun schon öfter aufgefallen, dass Entsorgungsstationen für die Kotbeutel fehlen.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Verbesserung der Fahrradsicherheit nördlich Querumer Forst

Die Situation für Fahrradfahrende ist nördlich vom Querumer Forst denkbar ungünstig und gefährlich.

weiterlesen
Verkehr

Rampe für Radweg süd-östlich der VW Halle

Da die Idee "Radwegverbindung an der VW-Halle" leider nicht die nötige Unterstützung erhielt hier ein neuer Versuch.

Nachdem der Trampelpfad für Radfahrer (fast) unnutzbar gemacht wurde zeigt sich, dass dieser weiter genutzt wird. Sonst wäre ja schon Gras über die Sache gewachsen. Auch links von der Barriere zeigen sich Spuren am Hang. Die eigentliche Auffahrt rechts davon wird also nicht genutzt und als Umweg empfunden. Die Radfahrer wünschen sich anscheinend auch dort wie auf der anderen Seite eine Rampe um die Halle zu umfahren und weiter gen Westen zu fahren. Diese würde sich auch gut in das Bild einfügen und die Halle dann links und rechts "umrahmen". In Anbetracht der Tatsache, das aktuell weitere Ein-/Ausgänge auf dieser Seite der VW-Halle gebaut werden würde dies auch Sinn machen. So können Besucher direkt dort hochfahren.

Bearbeitungshinweis: 
1) Liebe/r Ideengeber/in, vielen Dank für Ihre eingereichte Idee. Bitte denken Sie daran, dass Sie für die Unterstützung der Idee werben müssen und auch Ihre eigene Idee unterstützen können. Bitte beachten Sie, dass lediglich registrierte Nutzer eine Idee unterstützen können. Wenn Sie sich registriert haben, erscheint über dem Unterstützerbalken die Fläche "Idee unterstützen". Ein Kommentar unter der Idee wird nicht als Unterstützung gewertet. Sie haben zahlreiche Möglichkeiten für die Unterstützung Ihrer Idee zu werben. Teilen Sie Ihre Idee z. B. bei Facebook, Twitter oder informieren Sie Verwandte und Bekannte per E- Mail. Diese Funktionen räumt Ihnen die Ideenplattform als Möglichkeit der Werbung für Ihre Idee ein. Bei einer haushaltswirksamen Idee müssen mindestens 50 Unterstützerinnen und Unterstützer auf dem Portal gefunden werden. Ist dies der Fall, wird sie durch die zuständigen Fachbereiche inhaltlich geprüft und - soweit erforderlich - den politischen Gremien zur Entscheidung zugeleitet. Wie bereits erwähnt, ist eine Registrierung zur Unterstützung von Ideen zwingend notwendig. Hierfür müssen Sie lediglich einen Benutzernamen wählen, eine E-Mail-Adresse angeben und sich ein Passwort überlegen. Sollten noch Unklarheiten bestehen oder Sie Hilfe benötigen, steht Ihnen das Ideen- und Beschwerdemanagement unter der Rufnummer: 0531 470-3000 gern zur Verfügung. 2) 19.04.2022 - Die Idee hat die erforderliche Mindestunterstützeranzahl durch Vorlage von Unterschriftenlisten erreicht und wird nach Überprüfung durch die Fachverwaltung den zuständigen politischen Gremien zur Entscheidung vorgelegt. Über das Ergebnis wird zu gegebener Zeit im Portal berichtet.

Kommentare

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Finde ich sehr unterstützenswert und ergänze, dass die Schaffung einer Barrierefreiheit von der Okerseite ebenfalls notwendig ist.

Auch als Rollstuhlfahrer kann ich das nur unterstützen

...erst vor 3 Monaten ist hier ein elektrischer Rollstuhlfahrer im Bereich der Stufen gestürzt und komplett umgefallen. Ich konnte der hilflosen Frau helfen und ihren Mann wieder aufrichten. Unglaublich, dass hier keine Rampe installiert wurde oder installiert wird. Menschen mit Behinderung gehören wohl doch nicht zu beachteten Gruppe.

Ich hatte das schon einmal angeregt. Solche Kleinigkeiten für den Radverkehr bringen richtig viel!
Die Pointe:
Die Verwaltung lehnte das ab mit der Begründung, dass sie das nicht ausreichend gut realisieren können, um den zukünftigen Richtlinien für die Förderung des Radverkehrs genüge zu tun!
Eigentlich hätten sie es nur UNTERLASSEN müssen, die Lücke in dem Minizaun wieder zu schließen.
Merke:
Wo kein Wille ist, ist auch kein Weg.
Danke, Verwaltung.

Danke für die Info. Worüber hattest du das angeregt? Evtl. wird es ja jetzt was. Daumen drücken.
Immer diese Bürokratie. Das macht es wirklich schwer einfach, schnell, und pragmatisch zu handeln.