Vorheriger Vorschlag

Fahrradstellplätze auf dem Mittelstreifen Jasperallee

Die meist durchgehende Besetzung der Laternenpfähle durch Fahrräder in den Abendstunden lässt erkennen, dass in der Jasperallee offensichtlich Bedarf an weiteren Fahrradständern besteht.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Verkehrsberuhigung

Sehr geehrte Damen und Herrn

weiterlesen
Verkehr

Poller auf Fahrradbrücke Pockelsstaße/Fallersleber-Tor-Wall sichtbarer machen

Die Pockelsstraße und der Fallersleber-Tor-Wall sind durch eine Fahrradbrücke über die Oker miteinander verbunden. Für Autofahrer gesperrt wird diese Brücke durch dunkelgraue Poller, die lediglich durch je einen kleinen Reflektorstreifen sichtbar gemacht werden. Bei Dunkelheit oder Nässe sind diese Poller selbst für Radfahrer, welche die Stelle kennen nur sehr schwer zu erkennen.
Eine bessere Markierung könnte möglichen Unfällen vorbeugen.

Bearbeitungshinweis: 
Liebe/r Ideengeber/in, vielen Dank für Ihre eingereichte Idee. Bitte denken Sie daran, dass Sie für die Unterstützung der Idee werben müssen und auch Ihre eigene Idee unterstützen können. Bitte beachten Sie, dass lediglich registrierte Nutzer eine Idee unterstützen können. Wenn Sie sich registriert haben, erscheint über dem Unterstützerbalken die Fläche "Idee unterstützen". Ein Kommentar unter der Idee wird nicht als Unterstützung gewertet. Sie haben zahlreiche Möglichkeiten für die Unterstützung Ihrer Idee zu werben. Teilen Sie Ihre Idee z. B. bei Facebook, Twitter oder informieren Sie Verwandte und Bekannte per E- Mail. Diese Funktionen räumt Ihnen die Ideenplattform als Möglichkeit der Werbung für Ihre Idee ein. Bei einer haushaltswirksamen Idee müssen mindestens 50 Unterstützerinnen und Unterstützer auf dem Portal gefunden werden. Ist dies der Fall, wird sie durch die zuständigen Fachbereiche inhaltlich geprüft und - soweit erforderlich - den politischen Gremien zur Entscheidung zugeleitet. Wie bereits erwähnt, ist eine Registrierung zur Unterstützung von Ideen zwingend notwendig. Hierfür müssen Sie lediglich einen Benutzernamen wählen, eine E-Mail-Adresse angeben und sich ein Passwort überlegen. Sollten noch Unklarheiten bestehen oder Sie Hilfe benötigen, steht Ihnen das Ideen- und Beschwerdemanagement unter der Rufnummer: 0531 470-3000 gern zur Verfügung.

Kommentare

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Poller sind überhaupt ein Risiko und eine Behinderung für den Radverkehr. An dieser Stelle ist es nun eklatant, hier ist wegen Nähe zu Uni und Ausweisung als Fahrradstraße ein hohes (Rad-)Verkehrsaufkommen, es gibt ein Gefälle und auf der Brücke kann einem das Rad leicht wegrutschen (Holzbohlen).

Die Faustregel sollte sein: So eng wie nötig, so weit auseinander wie möglich. 1,30m, wie oft in der Stadt, sind zu eng. Wie eng sie hier stehen, hab ich nicht nachgemessen. Es soll nur so schmal sein, dass Menschen in Autos denken, sie kämen da nicht glatt durch. 1,70 bis 1,80m wäre besser.

Noch besser wäre es, auf Poller im Verlauf von Radverkehrsführungen ganz zu verzichten. Steht übrigens auch in den Empfehlungen zu Radverkehrsanlagen, an die sich die Stadt seit 2012 halten will.