Vorheriger Vorschlag

Keine einfache Lösung zum Problemfall Messeweg gesamt.

Vorweg gesagt:
Die Akzeptanz von Fahrradschutzstreifen läßt sich nicht erzwingen, Zwang erzeugt Ignoranz!
Der Umbau des Messeweges ist leider für beide Seiten (Fahrrad und KFZ ) NICHT geglückt!

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Müll auf der Oker

Liebe Stadt Braunschweig ,

weiterlesen
Stadtgrün und Umwelt

Nutzung von Dachflächen und Garagendächern zur Energieerzeugung

In Braunschweig gibt es sehr viele ungenutzte Flächen, die zwar in privaten Händen sind, aber im braunschweiger Stadtgebiet stehen. Welchen Grund hat es, dass nicht alle nutzbaren Flächen zur Energieerzeugung genutzt werden? An dieser Frage sollte gearbeitet werden, um zu den Antworten Lösungen auszuarbeiten! Diese Lösungen müssen vom Gedanken der Nachhaltigkeitsstrategie getragen werden und nicht von den krankhaften Überlegungen eines rein wirtschaftlichen Denkens. Wenn es das Ziel einer Stadt ist, jede nutzbare Fläche zur Energieerzeugung zu nutzen, müssen sich daraus entsprechende Aktivitäten entwickeln. Ich wünsche mir, dass die Stadt auch für andere Bereiche sich auf klare aber für die einzelnen Nachhaltigkeitsziele Projekte vornimmt und diese auch verstärkt als Zielsetzungen der städtischen Entwicklung öffentlich macht und transparent seinen Bürgern und Bürgerinnen die Verfolgung nachhaltiger Projekte darstellt.

Bearbeitungshinweis: 
1) Liebe/r Ideengeber/in, vielen Dank für Ihre eingereichte Idee. Bitte denken Sie daran, dass Sie für die Unterstützung der Idee werben müssen und auch Ihre eigene Idee unterstützen können. Bitte beachten Sie, dass lediglich registrierte Nutzer eine Idee unterstützen können. Wenn Sie sich registriert haben, erscheint über dem Unterstützerbalken die Fläche "Idee unterstützen". Ein Kommentar unter der Idee wird nicht als Unterstützung gewertet. Sie haben zahlreiche Möglichkeiten für die Unterstützung Ihrer Idee zu werben. Teilen Sie Ihre Idee z. B. bei Facebook, Twitter oder informieren Sie Verwandte und Bekannte per E- Mail. Diese Funktionen räumt Ihnen die Ideenplattform als Möglichkeit der Werbung für Ihre Idee ein. Bei einer haushaltswirksamen Idee müssen mindestens 50 Unterstützerinnen und Unterstützer auf dem Portal gefunden werden. Ist dies der Fall, wird sie durch die zuständigen Fachbereiche inhaltlich geprüft und - soweit erforderlich - den politischen Gremien zur Entscheidung zugeleitet. Wie bereits erwähnt, ist eine Registrierung zur Unterstützung von Ideen zwingend notwendig. Hierfür müssen Sie lediglich einen Benutzernamen wählen, eine E-Mail-Adresse angeben und sich ein Passwort überlegen. Sollten noch Unklarheiten bestehen oder Sie Hilfe benötigen, steht Ihnen das Ideen- und Beschwerdemanagement unter der Rufnummer: 0531 470-3000 gern zur Verfügung. 2) 17.11.2020 - Die Idee hat die erforderliche Mindestunterstützeranzahl nicht erreicht.

Kommentare

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Glaube kaum, dass die Stadt über private Dachflächen entscheiden kann, über meine auf keinen Fall! Es gibt Fördermittel vom Bund und ich entscheide , ob ich die will, nicht die Stadtverwaltung!