Vorheriger Vorschlag

Ruhezonen in Naherholungsgebieten

Ich bin Anwohnerin des Gaußparks / Pestalozzistrasse in Braunschweig und sehe mich, wie sämtliche weitere Anwohner, mit ständig ausartendem Musiklärm (in Verbindung mit Alkoholkonsum und „wildpinkeln“) konfrontiert.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

"Park & Sail" - Eine Seilbahn für den Bürgerpark

Für den Einzelhandel und den Tourismus in der Innenstadt wäre eine Park-&-Sail-Seilbahn vom Parkplatz Messegelände zum Friedrich-Wilhelm-Platz attraktiv. Dafür gibt es mehrere gute Gründe:

weiterlesen
Verkehr

Illuminationen für Bahnunterführungen

Die hässlichsten Orte in Braunschweig sind die Bahnunterführungen. Als Fahrradfahrer fühle ich mich unwohl, wenn ich zum Beispiel unter der Brücke Wolfenbütteler Straße hindurch fahren muss. Die Hamburger Stiftung »Lebendige Stadt« nimmt den Tunneln das Bedrohliche und lässt sie in neuem Glanz erstrahlen: Mit einem Handbuch zur Umsetzung von Illuminationen und mit Stiftungsgeldern fördert sie Lichtinstallationen, die in ganz Deutschland Unterführungsbereiche als sicheren Kunstraum erlebbar machen und Passanten aufatmen lassen. Pluspunkte sammeln die neuen Beleuchtungen durch ihre Energieeffizienz: Sie sparen den Gemeinden Strom und sorgen dafür, dass Stadtteile attraktiver werden. Es wäre schön, wenn dieses Projekt auch in Braunschweig umgesetzt wird. Ein gelungenes Beispiel für das Projekt ist zum Beispiel die Bahnunterführung in Singen am Hohentwiel.
Zusätzlich schlage ich vor, evt. nicht mehr benötigte Brücken an der Salzdahlumer Straße und Wolfenbütteler Straße zu entfernen.
___
Weitere Informationen findet man hier:
https://lebendige-stadt.de/web/view.asp?sid=485
___
Ein exzellentes Beispiel, wie sich Tunnel künstlerisch illuminieren lassen, ist der Tunnel de la Croix Rousse in Lyon:
www.youtube.com/watch?v=7QONc3dFz4U

Bearbeitungshinweis: 
1) Liebe/r Ideengeber/in, vielen Dank für Ihre eingereichte Idee. Bitte denken Sie daran, dass Sie für die Unterstützung der Idee werben müssen und auch Ihre eigene Idee unterstützen können. Bitte beachten Sie, dass lediglich registrierte Nutzer eine Idee unterstützen können. Wenn Sie sich registriert haben, erscheint über dem Unterstützerbalken die Fläche "Idee unterstützen". Ein Kommentar unter der Idee wird nicht als Unterstützung gewertet. Sie haben zahlreiche Möglichkeiten für die Unterstützung Ihrer Idee zu werben. Teilen Sie Ihre Idee z. B. bei Facebook, Twitter oder informieren Sie Verwandte und Bekannte per E- Mail. Diese Funktionen räumt Ihnen die Ideenplattform als Möglichkeit der Werbung für Ihre Idee ein. Bei einer haushaltswirksamen Idee müssen mindestens 50 Unterstützerinnen und Unterstützer auf dem Portal gefunden werden. Ist dies der Fall, wird sie durch die zuständigen Fachbereiche inhaltlich geprüft und - soweit erforderlich - den politischen Gremien zur Entscheidung zugeleitet. Wie bereits erwähnt, ist eine Registrierung zur Unterstützung von Ideen zwingend notwendig. Hierfür müssen Sie lediglich einen Benutzernamen wählen, eine E-Mail-Adresse angeben und sich ein Passwort überlegen. Sollten noch Unklarheiten bestehen oder Sie Hilfe benötigen, steht Ihnen das Ideen- und Beschwerdemanagement unter der Rufnummer: 0531 470-3000 gern zur Verfügung. 2) 25.05.2021 - Die Idee hat die erforderliche Mindestunterstützeranzahl nicht erreicht.