Vorheriger Vorschlag

Kreisverkehr Kreuzung Querumer /Bevenroder /Friedrich-Voigtländer-Str./Hungerkamp + Verkehrsberuhigung

An der Kreuzung Querumer Str. /Bevenroder Str./Friedrich-Voigtländer-Str./Hungerkamp kam es vermehrt zu Unfällen mit Personenschäden, da

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Karl-Schmidt-Straße: Verkehrsberuhigter Bereich oder 30er Zone

Die Karl-Schmidt-Straße dient als Zufahrtsstraße für die Ardagh Metal Beverage Germany GmbH - einer Fabrik.
Sie wird somit nicht nur von den Anwohnern genutzt, sondern auch vom Lieferverkehr (LKW) und den Mitarbeitenden.

weiterlesen
Verkehr

Fahrradweg Bevenroder Straße and more...

Zur Zeit gibt es auf der Bevenroder Straße, Höhe Hungerkamp/Lidl, eher einen "Jump`n Run Parcour", als einen geordneten Fußgänger / Fahrradweg. Ich sehe oft stürze von Fahrradfahrern oder wegspringende Fußgänger. Der Weg an sich ist auch in einem sehr schlechten Zustand. Da durch die Baumbepflanzung die Erweiterungen begrenzt sind, schlage ich einen Skywalk vor, wie es z.B. in Puebla (Mexiko) u.a. üblich ist.
Vorteil: kostet weniger als einen kompletten Umbau der Straße und auch vor allem, Baumumpflanzungen. Ist entkoppelt zum Straßenverkehr und damit sicher.
Die Auf-/ Abfahrten sollten eng aneinander sein, um "unangenehmen Zeitgenossen" rechtzeitig auszuweichen. Videoüberwachung wäre sinnvoll.
Es wäre auch ein guter Test, ob das sich nicht für die Innenstadt bewähren könnte und damit die ewige Diskussion über "POP-UP Lane für Fahrräder", "Mehr Fläche für Fahrräder", "Auto vs. Fahrrad" für alle einen Vorteil bringt.

Bearbeitungshinweis: 
1) Liebe/r Ideengeber/in, vielen Dank für Ihre eingereichte Idee. Bitte denken Sie daran, dass Sie für die Unterstützung der Idee werben müssen und auch Ihre eigene Idee unterstützen können. Bitte beachten Sie, dass lediglich registrierte Nutzer eine Idee unterstützen können. Wenn Sie sich registriert haben, erscheint über dem Unterstützerbalken die Fläche "Idee unterstützen". Ein Kommentar unter der Idee wird nicht als Unterstützung gewertet. Sie haben zahlreiche Möglichkeiten für die Unterstützung Ihrer Idee zu werben. Teilen Sie Ihre Idee z. B. bei Facebook, Twitter oder informieren Sie Verwandte und Bekannte per E- Mail. Diese Funktionen räumt Ihnen die Ideenplattform als Möglichkeit der Werbung für Ihre Idee ein. Bei einer haushaltswirksamen Idee müssen mindestens 50 Unterstützerinnen und Unterstützer auf dem Portal gefunden werden. Ist dies der Fall, wird sie durch die zuständigen Fachbereiche inhaltlich geprüft und - soweit erforderlich - den politischen Gremien zur Entscheidung zugeleitet. Wie bereits erwähnt, ist eine Registrierung zur Unterstützung von Ideen zwingend notwendig. Hierfür müssen Sie lediglich einen Benutzernamen wählen, eine E-Mail-Adresse angeben und sich ein Passwort überlegen. Sollten noch Unklarheiten bestehen oder Sie Hilfe benötigen, steht Ihnen das Ideen- und Beschwerdemanagement unter der Rufnummer: 0531 470-3000 gern zur Verfügung. 2) - 19.08.2021 -- Die Idee hat die erforderliche Mindestunterstützeranzahl nicht erreicht.