Vorheriger Vorschlag

Fuß- & Radweg Wiesental, Gefahrenstelle für Rad- & Autofahrer sowie Fußgänger

Bitte um Überlegung einer Verbesserung der Straße, da diese bereits an einigen Stellen starke Brüche aufweist, welche mangels Radweg mit dem Fahrrad zu umfahren sind und folglich ein noch größeres Risiko für alle Verkehrsteilnehmer darstellen.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Den Okerumflutgraben rundherum befahrbar machen

Paddeltouren auf der Oker sind sehr beliebt. Ein Problem sind jedoch die Wehre, an denen die Boote übertragen werden müssen.

weiterlesen
Verkehr

Fahrradabstellanlagen für die Parkstraße

Die Parkstraße bietet viele Parkmöglichkeiten für Kfz im öffentlichen Raum. Allerdings wird Radfahrern keine Möglichkeit gegeben, ihr Fahrrad sicher und legal abzustellen. Wie in den Fotos gezeigt werden zur Zeit viele Räder auf dem ohnehin sehr schmalen Gehweg abgestellt. Eine faire Lösung wäre beispielsweise jeden 10. Kfz-Stellplatz in Fahrradabstellanlagen umzuwandeln. Diese müssten natürlich auch mit Bügeln zum abschließen versehen werden. Gerade in der Parkstraße, in der eine Apotheke und viele Arztpraxen angesiedelt sind würde hiervon profitieren.

Bearbeitungshinweis: 
1) Liebe/r Ideengeber/in, vielen Dank für Ihre eingereichte Idee. Bitte denken Sie daran, dass Sie für die Unterstützung der Idee werben müssen und auch Ihre eigene Idee unterstützen können. Bitte beachten Sie, dass lediglich registrierte Nutzer eine Idee unterstützen können. Wenn Sie sich registriert haben, erscheint über dem Unterstützerbalken die Fläche "Idee unterstützen". Ein Kommentar unter der Idee wird nicht als Unterstützung gewertet. Sie haben zahlreiche Möglichkeiten für die Unterstützung Ihrer Idee zu werben. Teilen Sie Ihre Idee z. B. bei Facebook, Twitter oder informieren Sie Verwandte und Bekannte per E- Mail. Diese Funktionen räumt Ihnen die Ideenplattform als Möglichkeit der Werbung für Ihre Idee ein. Bei einer haushaltswirksamen Idee müssen mindestens 50 Unterstützerinnen und Unterstützer auf dem Portal gefunden werden. Ist dies der Fall, wird sie durch die zuständigen Fachbereiche inhaltlich geprüft und - soweit erforderlich - den politischen Gremien zur Entscheidung zugeleitet. Wie bereits erwähnt, ist eine Registrierung zur Unterstützung von Ideen zwingend notwendig. Hierfür müssen Sie lediglich einen Benutzernamen wählen, eine E-Mail-Adresse angeben und sich ein Passwort überlegen. Sollten noch Unklarheiten bestehen oder Sie Hilfe benötigen, steht Ihnen das Ideen- und Beschwerdemanagement unter der Rufnummer: 0531 470-3000 gern zur Verfügung. 2) 02.08.2020 - Die Idee hat die erforderliche Mindestunterstützeranzahl nicht erreicht.