Vorheriger Vorschlag

Beachvolleyballanlage

Sehr geehrte Damen und Herren,

folgende Idee:
Bau einer Beachvolleyballanlage (Sandplatz) mit zwei Feldern im Prinzenpark

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Hundeplatz in der Gartenstadt

Hallo, zusammen.

weiterlesen
Soziales, Jugend und Gesundheit

Eissporthalle

Ich würde mir wünschen, wenn es in Braunschweig wieder eine Eishalle geben würde. Immoment muss ich mit meinen Freunden immmer nach Salzgitter fahren, um ein paar Stunden schlittschuh zu laufen. Das ist immer sehr aufwendig, da uns Autofahren deutlich zu umweltschädlich ist, wollen wir so weit es geht immer Bahn fahren, die Anbindung ist allerdings nicht sehr gut. Außerdem hatten wir in Braunschweig mal sehr gute Eishockey Zeiten, diese sind leider seit der Schließung vorbei und somit ist ein sehr umfangreicher Sport leider verloren gegangen. Es gibt noch mehrere weitere Gründe für eine Eissporthalle z.B. ist diese sehr Familien und Gruppen freundlich dies ist in Salzgitter sehr gut zu beobachten.

Zusammenfassend: Eine Eissporthalle wäre meiner Meinung nach förderlich für diese Stadt.

Platz für diese hätten wir hier auch noch genug, ein Beispiel wäre: Baugebiet Kälberwiese (vieleicht ein wenig zu schlecht angebunden, aber es gibt ja noch Alternativen, wie das Schützengelände der Hamburgerstraße oder andere ungenutze Flächen)

Bearbeitungshinweis: 
1) Liebe/r Ideengeber/in, vielen Dank für Ihre eingereichte Idee. Bitte denken Sie daran, dass Sie für die Unterstützung der Idee werben müssen und auch Ihre eigene Idee unterstützen können. Bitte beachten Sie, dass lediglich registrierte Nutzer eine Idee unterstützen können. Wenn Sie sich registriert haben, erscheint über dem Unterstützerbalken die Fläche "Idee unterstützen". Ein Kommentar unter der Idee wird nicht als Unterstützung gewertet. Sie haben zahlreiche Möglichkeiten für die Unterstützung Ihrer Idee zu werben. Teilen Sie Ihre Idee z. B. bei Facebook, Twitter oder informieren Sie Verwandte und Bekannte per E- Mail. Diese Funktionen räumt Ihnen die Ideenplattform als Möglichkeit der Werbung für Ihre Idee ein. Bei einer haushaltswirksamen Idee müssen mindestens 50 Unterstützerinnen und Unterstützer auf dem Portal gefunden werden. Ist dies der Fall, wird sie durch die zuständigen Fachbereiche inhaltlich geprüft und - soweit erforderlich - den politischen Gremien zur Entscheidung zugeleitet. Wie bereits erwähnt, ist eine Registrierung zur Unterstützung von Ideen zwingend notwendig. Hierfür müssen Sie lediglich einen Benutzernamen wählen, eine E-Mail-Adresse angeben und sich ein Passwort überlegen. Sollten noch Unklarheiten bestehen oder Sie Hilfe benötigen, steht Ihnen das Ideen- und Beschwerdemanagement unter der Rufnummer: 0531 470-3000 gern zur Verfügung. 2) 21.08.2020 - Die Idee hat die erforderliche Mindestunterstützeranzahl erreicht und wird nach Überprüfung durch die Fachverwaltung den zuständigen politischen Gremien zur Entscheidung vorgelegt. Über das Ergebnis wird zu gegebener Zeit im Portal berichtet.

Kommentare

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Schützenplatz an der Hamburger Straße wäre optimal. Nicht nur, weil das in der Nähe der ehemaligen Eissporthalle ist, sondern auch, weil die Abwärme zum Heizen der Wasserwelt benutzt werden kann.

...dazu müsste die Stadt Eigentümer des Grundstücks sein....die Schützengesellschaft wird das Grundstück nicht verkaufen!

Wer soll das bezahlen? Die wenigen Nutzer bestimmt nicht mit ihrem Eintritt. Es gibt wichtigeres, Schulen , Kitas etc., ein weiteren Zuschussbetrieb kann sich die Stadt nicht leisten, ich bin dagegen, fahren Sie weiter nach Salzgitter!

In Salzgitter die Eishalle besteht auch schon seit langem, dort wird diese unteranderem Finanziert durch unteranderem die Einnahmen aus den Vereinen (Eishockey, Eiskunstlauf usw.). Hier in Braunschweig hatte die Eishalle auch eine lange Bestands Zeit, im Endeffekt fehlten die Einnahmen durch die Nutzer, da die Bedienung zu unfreundlich war. Wenn man im Winter zum Beispiel auf dem Riddagshausener See unterwegs ist, hört man oft von den Ehemaligen, dass sie gerne wieder eine Eishalle haben möchten. Ich denke, dass sich das ganze mit einer halbwegs ordentlichen Struktur durchaus halten wird und eventuell dann irgendwann Privat oder durch Vereine geführt werden kann.

2x eine Falschaussage posten macht es zu keiner richtigen! Eigentümer ist und bleibt die Braunschweiger Schützengesellschaft 1545!

Ich hatte immer viel Spaß in der Eishalle, seit dem Abriss fahre ich nach Salzgitter zum Schlittschuhlaufen. Dort hat auch mei Sohn seine ersten Schritte auf dem Eis gemacht, mittlerweile ist er ein guter Skater und würde gerne Eishockey spielen. Leider ist es uns als Familie nicht möglich ihn zu den Trainingszeiten nach SZ oder WOB zu fahren, da meine Frau und ich in Vollzeit arbeiten. Eine Eishalle in BS könnte mein Sohn mit Bus oder Straßenbahn erreichen, damit würde ein Traum in Erfüllung gehen. Außerdem wäre eine Eishalle für Eiskunstlauf, Curling und den Schulsport interessant. Es ist sehr schade, dass eine Großstadt wie Braunschweig momentan so etwas nicht bieten kann. Bedarf wäre in der Bevölkerung sicherlich da und ein weiteres sportliches Aushängeschild wie eine Eishockeymannschaft würdevder Stadt gut zu Gesicht stehen.