Vorheriger Vorschlag

„Dennis Schröder Platz“

Ich bin dafür den Platz an der Rollschuhbahn im Prinzenpark in „Dennis Schröder Platz“ umzubenennen.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Halteverbot wegen Gefährdung

Wo die Straße Höhenblick auf Am Tafelacker stößt kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen wegen Parkender Autos.

weiterlesen
Verkehr

Durchfahrt An der Wabe zur Querumer Straße

Zur Zeit ist es nicht erlaubt bei grün von An der Wabe zur Querumer Straße zu fahren, man muss links oder rechts abbiegen, obwohl es keinen Querverkehr gibt.Will man aus dem Wohngebiet erstmal zum Edeka, Bank oder Apotheke bevor man weiterfährt, muss man die Berliner Straße bis zur Friedrich-Voigtländer-Straße fahren um per U-Turn umzukehren und dieselbe Strecke nochmal zu fahren. Das ist wenig logisch und in Sachen Umwelt und Straßenlärm überflüssig. Da die jetzige Regelung einfach keinen Sinn macht fahren manche einfach trotzdem geradeaus in die Querumer Straße. Warum auch nicht? Passieren kann nichts.

Bearbeitungshinweis: 
1) Da es sich hier um eine haushaltsneutrale Idee handelt muss für die Unterstützung der Idee nicht geworben werden. Der Fachbereich Tiefbau und Verkehr wird die Anregung überprüfen. Nach Abschluss der Überprüfung wird das Ergebnis auf der Ideenplattform veröffentlicht. 2) 18.02.2021 - Die Überprüfung durch den Fachbereich Tiefbau und Verkehr ist abgeschlossen. Die Fahrbeziehungen an der Kreuzung Berliner Straße – Querumer Straße – An der Wabe sind vor über 15 Jahren in der heutigen Form angeordnet worden. Hintergrund des Verbots der Geradefahrt aus der Straße An der Wabe ist die fehlende Aufstellfläche im Kreuzungsbereich bei ausgefallener oder abgeschalteter Lichtsignalanlage. Der Geradeausfahrer ist gegenüber sämtlichen entlang der Berliner Straße fahrenden sowie abbiegenden Verkehrsströmen wartepflichtig. Die Abwicklung der Verkehrsströme im Kreuzungsbereich mit den zugehörigen Markierungen lässt keinen Platz für eine sichere Geradeausfahrt ohne Lichtsignalanlage.